Hide-Out 2 – Volkartstrasse 22 – 80634 München
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 20:00 - 3:00 Uhr – Veranstaltungsbeginn: 21:00 Uhr

Wir müssen uns den Gegebenheiten anpassen und definitiv auf ein reines Unplugged-Programm umstellen (d.h. ohne Schlagzeug, ohne Verstärker, nur mehr Abnahme des Gesangs und evtl. akustischer Gitarren und Bässe oder ganz kleiner Verstärker möglich).

Wir freuen uns über Bewerbungen von Bands, die diese Bedingungen erfüllen.


Mi, 25.5.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 26.5. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach


Fr, 27.5. – Francis’ Collection – Acoustic Rock

Das Münchner Cover-Trio spielt Covers von The Police, Red Hot Chili Peppers, Tears for Fears bis Kings of Leon, Crowded House etc.

Pete Butler (git, voc), Denis Schaffer (dr, voc), Frank Zimmermann (b, voc)

Francis’ Collection


Sa, 28.5. – Hee Haw Pickin Band – Country & Honky Tonk

Die Hee Haw Pickin‘ Band ist DIE deutsche Country und Honky Tonk Band im Original Texas Style mit mehrstimmigem Gesang, Pedal Steel Guitar und Banjo.
Gespielt werden eigene Songs und Country- & Westernswing-Klassiker.

Hee Haw Pickin Band


Mi, 1.6.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 2.6. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach


Fr, 3.6. – Sheep Lost – Blues, Country, Rock

Von den Allmans bis ZZ-Top bringt die neu gegründete Band von Frank Waki Wootz alles auf die Bühne, was groovt.
Dabei wechseln sie ihre Instrumente öfter als manche Musiker ihr Bühnenoutfit.
Das erfahrene Trio bietet 3-stimmigen Gesang, Südstaatenrock mit Countryflair, Songs von JJ Cale, Chuck Berry, Hank Williams III und vielen mehr und setzt vor allem auf gute Stimmung.

Frank Waki Wootz (voc, sax, git), Kiran Maini (git, dobro, voc), Uwe Kamm (piano, orgel), Dave Hart (keys, banjo, b, voc), Hannes Weigend (perc, dr)

Sheep Lost


Sa, 4.6. – borrowed – Rock & Pop Covers

Die drei Münchner präsentieren als "borrowed" mit Gitarren, Bass und drei Stimmen feine akustische Tunes.
Bekannte und weniger bekanntes Songs, Hits aus Rock und Pop und so manche Ballade werden – zum Teil vertraut, bisweilen auch gewagt – interpretiert.

Andi Kristall (b), Joe Kühmstedt (git), Katrin Spohn (voc)

borrowed


Di, 7.6.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 8.6.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 9.6. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Oliver Weiße (git, voc)

EinsteigerInnen willkommen!


Fr, 10.6. – The Donnelly Connection – Blues & Soul

Das Quintett mit Alexander Donnelly (voc, git), Wolf Wolff (dr), Fliszt (hammond), Falco Borzinni (b) und Ivan Galic (git) ist in Blues und Soul zu Hause, sprengt in seinem Repertoire aber mühelos die Genregrenzen und wechselt mit einer solchen Leichtigkeit auch in andere Stilrichtungen, dass an diesem Konzertabend garantiert keine Langeweile aufkommt.
Neben Klassikern aus Blues und Soul gibt The Donnelly Connection mit neuen Eigenkompositionen einen Vorgeschmack auf ihr erstes Album.

The Donnelly Connection


Sa, 11.6. – About Jane – akustischer Deutsch-Pop

About Jane machen akustischen Deutsch-Pop – pur und sehr emotional.
Mit Gitarre, Cello, Cajon und gefühlvoller Stimme erzählt die Münchner Kombo um Sängerin Caro Barth mal verträumt, mal traurig mit ihrer Musik und ihren Texten von Sehnsüchten, Erinnerungen, Träumen und Begegnungen.
Durch ihre Echtheit entsteht eine Nähe die berührt und auf charaktervolle Weise die Emotionen nicht nur hörbar, sondern auch fühlbar macht.

About Jane


Di, 14.6.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 15.6.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 16.6. – Jamsession – Blues

Hausband: Marc Tepelmann (voc, keys), Robby Goldzahn (git)

EinsteigerInnen willkommen!

Marc Tepelmann


Fr, 17.6. – Malis-Swing-Connection – Swing & Jazz

Malis beeindruckt das Publikum mit Blues, Balladen, Swing und Jazz-Klassikern.
Die Sängerin begeistert mit ausdrucksstarker Stimme – von sanft bis kraftvoll.
Leidenschaftlich und variationsreich wird sie von ihrem versierten Pianisten Markus Minarik begleitet.


Sa, 18.6. – Maisberger + Schorsch Hampel – Blues & Mundart

Maisberger – Liederliches, handgemacht und mundgeblasen

Mit viel Gefühl verwendet Maisberger unterschiedlichste Musikstile, die das Thema unterstreichen, den Zuhörer zum Teil der Geschichte werden lassen und zum mitschwelgen einladen.
Sein trockner, oft rabenschwarzer Humor, der Blick für das Wesentliche, das Gespür für Zärtlichkeit und Romantik, sowie die Fähigkeit mit wenigen Textzeilen eine Geschichte zu erzählen, machen die Faszination seiner Lieder aus.

Schorsch Hampel – Bluespoet

Nach zehn Jahren bairischem Blues mit „Schorsch & de Bagasch“ ist er nun solo unterwegs.
Schorsch bringt seine ganz eigenen Songs direkt und unverfälscht – mal melancholisch, mal mit dem typischen Augenzwinkern des nicht mehr jungen Mannes der weiter seinen Weg geht.
Inspiriert vom Downhome Blues aus Mississippi wie auch der Singer-Songwriter-Tradition von Dylan, Young, etc. freilich in bairischer Mundart – authentisch halt!

Schorsch Hampel


Di, 21.6.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 22.6.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 23.6. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach


Fr, 24.6. – Wanted Wolf + The Hop Rockets – Acoustic Rock

The Hop Rockets – Seventy Seven Billy

Gespielt wird mit Slap Bass und Resonator-Gitarre eine Mischung aus Punk, Rockabilly und Psychobilly, die für Stimmung sorgt – Hits und Songs, die es verdient hätten welche zu sein von 999, Adicts, Black Flag, Blondie, Clash, Dead Kennedys, Exploited, GBH, Joan Jett, Lurkers, Meteors, Misfits, Motörhead, Peter and The Test Tube Babies, Sex Pistols, Sonics, Siouxsie and the Banshees, Stranglers, UK Subs, u.v.m. vereinen sich zu einem Party-Live-Programm.

The Hop Rockets

Wanted Wolf – Country Blues

Auf das Notwendigste beschränkt, mit Altem vertraut und dennoch eigenwillig könnte man das bezeichnen was sich hinter dem Solokünstler Wanted Wolf verbirgt.
Warum auch mehr, wenn die Authentizität das von ihm interpretierten Country-Blues darunter leiden würde.
Seine stumpf knurrende Gitarre zusammen mit dem unkonventionellen Gesangsstil, ist wohl auch kein Zeichen für den allgegenwärtigen Mainstream unserer Zeit.
So zurückhaltend der gebürtige Chiemgauer auch erscheinen mag, umso überzeugender sind seine Songs vor dem Publikum: Raue Klänge im verruchten Gewand – Made in Bavaria.


Sa, 25.6. – Threesome – Acoustic Classic Rock

Ohne Effekthascherei konzentriert sich das Trio ausschließlich auf die Musik und spielt Acoustic Classic Rock in seiner Reinform.
Hits der wilden 70er, 80er und 90er bis hin zu eigenen Songs von Dan Lucas aus drei Jahrzehnten werden in teils neu arrangierten Versionen mit Akustikgitarre, Piano und Drums präsentiert.

Dan Lucas


Di, 28.6.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 29.6.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 30.6. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach


Fr, 1.7.

Normaler Kneipenbetrieb


Sa, 2.7.

Normaler Kneipenbetrieb


Di, 5.7.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 6.7.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 7.7. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach


Fr, 8.7. – Die Nüsse – Latino Blues-Rock

Die Musik der Band ist sehr stark geprägt vom lateinamerikanischen Lebensgefühl.
Lateinamerikanische Rhythmik, argentinischer Rock und kubanische Atmosphäre kombiniert mit der Seele des Blues ergeben dabei eine Mixtur – ganz als ob sie schon immer vereint waren.

Die Nüsse


Sa, 9.7. – MANU – Folk bis Blues

Manu bewegt sich mit seiner Musik auf dem schmalen Grat zwischen Kunst und Mainstream.
Ursprünglich im Jazz angesiedelt fusioniert er diesen in seinen eigenen Songs mit Pop, Rock und Folk zu einer Melange, die sich gut anfühlt.
Er nutzt sein Talent, um eingängige Melodien mit viel Musikalität erklingen zu lassen, intime bis überschwängliche Texte erzählen Geschichten über Freude, Schmerz, Liebe und Mut und laden ein, sich für eine Weile ganz der Welt der Klänge hinzugeben.
Seine Konzerte führten in bereits nach New York City, London, Berlin, Hamburg, Prag, St. Petersburg, Wien und Zürich.

MANU


Di, 12.7.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 13.7.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 14.7. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach


Fr, 15.7. – Doc Schott Band – Blues & Soul

Die Band schafft eine wunderbare Welt zwischen Melancholie und Hoffnung, zwischen Seele und Verständnis.
Doc Schott zelebriert seine Songs autark, emotional und kompromisslos.
Zu finden ist etwas von Coldplay, Johnny Cash, Leonard Cohen und Bob Dylan, das sind die Koordinaten für eine Musik die uns den Glauben an die Reinheit der Gefühle zurückgibt.
Doc Schott lässt in Seelen schauen, freilich ohne das Mysterium zu entzaubern.

Doc Schott Band


Sa, 16.7.

Normaler Kneipenbetrieb


Di, 19.7.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 20.7.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 21.7. – Jamsession – Blues

Hausband: Marc Tepelmann (voc, keys), Robby Goldzahn (git)

EinsteigerInnen willkommen!

Marc Tepelmann


Fr, 22.7. – NiK – Singer/Songwriter

In jungen Jahren begann er die Liebe zur Musik für sich zu entdecken und begann zunächst mit Klavier und Bassgitarre.
Schnell zog es ihn auf die Bühnen der regionalen Bars und Jugendzentren und er erweiterte sein Spektrum auf das akustische Gitarrenspiel und das spielen und singen in Bands diverser Musikrichtungen (Funk, Soul, Rock, Punk, Pop).
Mit mittlerweile 5 veröffentlichten Studioalben und diversen Live-Aufnahmen sucht er nun die Nähe zum Publikum und findet zurück zu seinen Wurzeln.
Den einfachen, handgemachten Songs begleitet von Akustikgitarre.
Wer auf Singer/Songrwiter wie ED Sheeran, Clueso oder Jason Mraz steht, darf sich diesen jungen Münchner nicht entgehen lassen.

NiK


Sa, 23.7. – Power of Two – Pop, Rock, Blues

Power of Two bringt mit viel Spaß und Spielfreude bekannte und vor allem auch weniger bekannte Songs aus Pop, Rock, Blues und Folk anders als gewohnt auf die Bühne – handgemacht, mit akustischen Instrumenten und abwechslungsreichen Arrangements.
Die eigenen Stücke im Programm erzählen oft mit einem Augenzwinkern von Befindlichkeiten und Gefühlen, denen wir alle im Leben mal begegnen – Songs zum Schmunzeln und Mitfühlen.

Sabine Sauerbeck (voc, perc), Barbara Brosch (voc, perc), Rudi Eckmüller (git 6-string & 12-string, ukulele, cajón, melodica, flute), Michael Stützel (git, cajón, voc) und Reinhold Kunkel (b)

Power Of Two


Di, 26.7.

Normaler Kneipenbetrieb


Mi, 27.7.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 28.7. – Jamsession – Blues & Rock

Acoustic Session mit Christian Schwarzbach (voc, git) + Special Guests

EinsteigerInnen willkommen!

Christian Schwarzbach


Fr, 29.7.

Geschlossene Gesellschaft


Sa, 30.7. – Trailhead – Folk, Singer/Songwriter

Wem Musiker wie Crowded House, Ron Sexsmith, Tom Petty, Neil Young und Jackson Browne gefallen, der wird sich auch bei Trailheads Roadside Songs musikalisch zu Hause fühlen.
Trailhead ist das Projekt des Berliners Tobias Panwitz.
Beeinflusst durch die Wurzeln der 60er und 70er Jahre präsentieren sich Panwitz' Songs mit mal klassisch folkiger, mal im Fingerpicking-Stil gespielter Gitarre, Klavierbegleitung, Mundharmonika und Ukulele.

Trailhead


Do, 4.8.

Normaler Kneipenbetrieb


Fr, 5.8.

Normaler Kneipenbetrieb


Sa, 6.8.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 11.8.

Normaler Kneipenbetrieb


Fr, 12.8.

Normaler Kneipenbetrieb


Sa, 13.8.

Normaler Kneipenbetrieb


B L U E S F E S T   A U F   D E M   R O T K R E U Z P L A T Z

So, 14.08.2016 – 14 Uhr bis 22 Uhr (Ausweichtermin 21.08.2016)

Das alljährliche Bluesfest auf dem Rotkreuzplatz findet seit mehr als einem viertel Jahrhundert statt und erreicht mittlerweile Kultstatus…
Auch in diesem Jahr geben sich wieder drei besondere Livebands das Mikrofon in die Hand!

Veranstalter: Hide Out Blues Club, mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirksausschuß 9, das Kulturreferat München und Bang Bang! Concerts

Live:

14:00 Uhr – Slide & Ride

2013 wurde die junge Band um Uwe Lauer und Stefan Maier beim International CMA mit dem 2. Platz in der Kategorie Countryrock ausgezeichnet.
Ihr eigener Song "Higher than the Hills" überzeugte die Jury ebenso wie der Song "Sunshine", wofür Stefan Maier den Award für den "Besten Song" erhielt und sein Können auch kurzerhand 2015 mit A live Divided und Unheilig auf ihrer Tour unter Beweis stellte.
Richie Sambora (Bon Jovi) wurde bei seiner Europa Tour 2014 in München ebenfalls auf die Jungs aufmerksam und bestellte sie kurzerhand als Finalisten zu seinem Gig.
Mit ihrer CD Leaving while comin back räumen Slide&Ride mit alten, verstaubten Country-Klischees auf.
Sie orientieren sich stark an der aktuellen Szene in Nashville/USA, die nichts mit dem zu tun hat, was hier von vielen Coverbands als "Country" bezeichnet wird.
Der aktuelle Sound schiebt, rockt und geht sofort ins Ohr.
Die Songs haben es in sich und sind qualitativ hochwertig.
Oftmals werden sie in Europa mit BossHoss verglichen, was ihnen sehr schmeichelt, da die Jungs die Countryszene in Europa revolutioniert haben.
Die Bandbreite von Slide&Ride ist allerdings genauso groß wie die Szene in den USA.
Ihre Vorbilder sind Nashville-Größen wie Brad Paisley (Juror beim American Rising Star), Trace Adkins, Keith Urban (Jury beim Amercian Idol) oder Blake Shelton (Jury bei The Voice, USA).
Und ihre Erfolge sprechen für sich The scene is back – ot dead, Yeehaaw!!

Slide & Ride

16:30 – The Heavy Hitters Acoustic Project feat. Michael Vdelli (AUS, DE) – A Little Bit Closer Tour 2016

Nach dem unerwarteten Erfolg des Akustiksets während der letzten Europatour der Australischen Bluesrocker Vdelli hatten Frontmann Michael Vdelli und seine Mitmusiker entschieden, Ihr „zweites musikalisches Ich“ live und in intimer Atmosphäre auf Akustikinstrumenten zu präsentieren und unter dem Motto „VDELLI unplugged… and more“ einige Konzerte im deutschsprachigen Raum zu geben.
Nur wenige Monate und zwei Dutzend Konzerte später haben The Heavy Hitters Acoustic Project bereits ihre eigene Identität gefunden.
Die Band lebt von der begeisterten Resonanz des Publikums, welches Michael Vdelli & Co Abend für Abend reine Spielfreude versprühen und „für Musikfans nachhaltig beeindruckende Konzert-Highlights“ (Aachener Zeitung) abliefern lässt.
2016 stellen The Heavy Hitters nun ihr Debut-Album „A Little Bit Closer“ live vor.
Neben Songs von Vdelli, die für die Akustikinstrumente umarrangiert wurden, hat die Band Songs aus Blues, Jazz, Rock und Roots (u.a. The Church, Willy de Ville, Foo Fighters, Keb‘ Mo‘, Tom Waits, Tony Joe White u.a.) aufgenommen, die live Spontanität und Spaß versprechen – eingeschlossen dem Publikum!
Für Mastermind Michael Vdelli ein Projekt „in dem viel Liebe und Leidenschaft steckt!“.

The Heavy Hitters Acoustic Project

19:00 Uhr – Ron Evans Group

Ron Evans erfindet neuen Musikstil ... könnte man meinen, nach einem seiner Konzerte.
Der höchst kreative Ron Evans und seine Band begeistern live mit Musik, die man einfach nicht in ein Genre zusammenfassen kann.
Das bestätigte auch das Musikmagazin „Blues News“.
Sein Rezept hierfür ist so einfach wie genial: „es muss grooven“ und dazu vermischt er in seinen musikalischen Werken das spritzigste aus Blues, Rock, Funk, Reggae und Jazz in den Songs.
So lässt Ron allen Bandmitgliedern oft den nötigen Freiraum, hin und wieder selbst für eigene spontane Drifts und Solies beim Gig, um den Groove auf die Spitze zu bringen.
Das geht voll unter die Haut und das Publikum swingt.
Die Ron Evans Group ist ein Live-Erlebnis.
Egal ob es sich um eigene Kompositionen von Ron handelt oder er bekannte Songs völlig neu interpretiert.

Ron Evans (git, voc), Rodney Harley (b), Charles Walker (sax), Hubert Hofherr (harp), Carsten Enghardt (dr)

Ron Evans

Eintritt frei!


Do, 18.8.

Normaler Kneipenbetrieb


Fr, 19.8.

Normaler Kneipenbetrieb


Sa, 20.8.

Normaler Kneipenbetrieb


Do, 25.8.

Normaler Kneipenbetrieb


Fr, 26.8.

Normaler Kneipenbetrieb


Sa, 27.8.

Normaler Kneipenbetrieb